Die Programmiersprache Ruby

Blog| Forum| Wiki  

In den letzten Jahren tut sich sehr viel, was Ruby und Webentwicklung angeht. Ein richtiger Hype weit über die Ruby-Fangemeinde hinaus, begann 2004, als das MVC-basierte Webframework RubyOnRails die Welt eroberte.

Auch wenn Ruby on Rails derzeit in aller Munde ist - es gibt auch weitere sehr interessante Frameworks und Bibliotheken für die Webentwicklung. Folgend werden die wichtigsten aufgelistet.

Inhaltsverzeichnis

Wee

  • Webframework
  • Home: http://rubyforge.org/projects/wee/
  • Weblog des Autors (Michael Neumann): http://www.ntecs.de/blog
  • stabil für Produktiveinsatz, jedoch noch in Beta-Status (Mai 2005)
  • leichtgewichtig
  • Eine Applikation wird aus Komponenten sowie Sub-Komponenten aufgebaut.
  • Seitenzustände werden in der Session gehalten. Somit kann man an "jeden" vorherigen Stand der Applikation zurückspringen.
  • Siehe auch: Nemo ist ein Framework welches auf Wee aufsetzt und aus den Komponenten Metadaten Webinterfaces erzeugt.
  • angelehnt an Seaside2
  • Komponenten sind integrierbar in Rails und Nitro

Camping

Amrita

Sinatra

StaticWeb

rweb

Webrick

  • Webserver
  • Teil der Ruby Standard-Library
  • stabil
  • magere Performance

ERB

  • Ruby Templating Engine, ähnlich wie eruby
  • Teil der Ruby-stdlib
  • Pure-Ruby, damit portabel auch ohne C-Compiler-Environment
  • <% rubycode %> wird ausgeführt und die stdout Ausgabe in den Text eingefügt
  • <%= rubycode %> wird ausgeführt und das Ergebnis des Blocks eingefügt
  • Doku: http://www.ruby-doc.org/stdlib/libdoc/erb/rdoc/index.html

webgen

  • Erzeugt statische Webseiten mit Hilfe von Templates (auch geschachtelte Templates möglich)
  • Inhalte können mit Textile, Markdown, RDoc, Builder oder purem HTML geschrieben werden
  • Unterstützt dynamischen Inhalte via ERB und eigenem Tag-System (dynamische Menus, Breadcrumbtrails, relative Links,...)
  • Eingebautes System zur Erstellung von Bildgalerien
  • Home: http://webgen.rubyforge.org

thin

  • Basiert auf EventMachine
  • Mongrel-Parser
  • Rack-Interface
  • => Kann Rails und jede andere Rack-Anwendung ausliefern
  • Clusterbar ("thin start --servers 3", dann einen Round-Robin Proxy davor)
  • Sehr Performant
  • Website: http://code.macournoyer.com/thin

EventMachine